[gurkenwasser]

Gesundheit

Posted in Freiraum, Gesellschaft by gurkenwasser on 6. Dezember 2009

Kein Wunder. Wer zwischen Herbst und der Weihnachtszeit nicht kränkelt, mit dem kann doch was nicht stimmen. Da gibt es die einen Menschen, die sich jedes Niesens zu schade sind und diejenigen, die förmlich nach Mitleid gieren. Spezies No.1 versucht den Virus noch in seiner Quelle zu ersticken und versagt  ihm schlicht das Austreten durch Zuhalten der Nasenöffnung. Sieht nicht nur lustig aus, klingt auch so. Das Gegenteil von Spezies No.1, in persona in der nächsten Umgebung, durchbricht hingegen alle gängigen Definitionen von Lautstärke. Noch vor kurzem durfte ich Zeuge eines gänzlich von Herzen kommenden Anfalls werden. Ein Anfall in zwei Akten. Der Erste als Warnung, der Zweite die Kür der Perfektion. Türenblätter zitterten, die Saftgläser im Schrank rempelten sich an. Stille. In einem kurzen Moment der Bedachtheit den Medizinmann herbei zu holen wartete ich auf ein Lebenszeichen. Als sie beim Verlassen der Wohnung die Tür notorisch kräftig ins Schloss zog wusste ich: Es ist alles in Ordnung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: